WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.162.139.217','2017-07-24 02:39:38',NULL,NULL,NULL,147,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Unterwegs…

… und doch zu Hause!

Da ich am 9. Januar für zwei Tage nach München fahre, möchte ich an dieser Stelle die Kategorie “Unterwegs” vorstellen und dabei obendrein gleich testen, ob das “Moblogging” auch so funktioniert wie ich es mir vorstelle.

In diesem sinnbefreiten Sinne wünsche ich eine gute Nacht bzw. einen guten Morgen - natürlich direkt aus meinem Bett - via Mobiltelefon :-)

6 Reaktionen zu “Unterwegs…”

  1. barbara

    moin moin, wie wir Spanier sagen ;-)

  2. Wiesel

    Ich hörte, es gibt Internetcafes, sowie Hot-Spots fürs Notebook - also warum bitte übers Mobiltelefon? :-)

    Machst du das über WAP oder wie oder wo oder was?

  3. Kristof

    Ich hatte mir überlegt, den Laptop daheim zu lassen und mich statt dessen mal mit diversen Büchern zu beschäftigen, die sich seit der Bücherschwemme bei mir in der Queue angesammelt haben. Allerdings will ich unter Umständen doch das ein oder andere bloggen, weshalb ich mich mal ein wenig mit Postie beschäftigt habe. Kurz gesagt funktioniert es wie folgt: Mail mit Handy an ein POP3-fähiges Postfach schicken und dann per WAP die get_mail.php von Postie aufrufen. Letzten Schritt kann man natürlich auch mit einem Cronjob automatisieren, allerdings habe ich so noch eine weitere Kontrollinstanz, die ich mit dem Handy bedienen kann.

  4. Julia

    Hey, ist bloggen mit nem Handy nicht ziemlich teuer?

  5. Kristof

    Die Kosten für das mobile Bloggen halten sich - zumindest bei Vodafone - noch in Grenzen. Pro angefangene Stunde und je GPRS-Verbindung € 0,02 plus € 0,19 je angefangenem Datenblock (10KB = ein Datenblock). Bei der maximal zulässigen Anzahl an Zeichen (5000 sind das bei mir) käme man also ungefähr auf 5KB was einen Gesamtpreis von € 0,42 (2x eine angefangene GPRS-Verbindung, nämlich einmal für das Versenden der Mail und einmal für das Abrufen der get_mail.php, die übrigens auch keine Daten >10KB zurückliefert, und 2x € 0,19 für zwei angefangene Datenblöcke) zur Folge hätte.

    Grob kann man also sagen “Ne Mak pro Beitrag”, wenn man auf angehängte Inhalte, wie z.B. auf Bilder, verzichtet - nicht preiswert, aber noch bezahlbar :-)

  6. Ben

    Also ich kann zum mobilen Bloggen solange o2 noch keinen Riegel vorgeschoben hat nur o2 mit surf & email flat für 5 Euro empfehlen.
    Benötigt wird ein Handy mit netfront 3 oder was ich auf meinem sony k 800 i habe, dazu dann ein Mailanbieter wie Yahoo mail der es ermöglicht mit einem “Handybrowser” Daten anzuhängen. Dann noch Postie, wie Kristof erwähnte, Cronjob um einfach stündlich nach neu mobil gebloggten Beiträgen zu schauen ( oh ja ich bin faul ). O2 z.B. bietet mit dem richtig eingestellten Proxy eine maximale Dateigröße von 5 mb, also lassen sich auch merhere Bilder anhängen. Bei mir schaut das ganze dann so ( auch cat. unterwegs ) aus.
    Ach ja kristof, das get_mail.php kanns dir durch cronjob.de sparen ;).

Einen Kommentar schreiben