WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.145.124.143','2017-11-21 13:06:28',NULL,NULL,NULL,556,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Soziale Netzwerke - Masse statt Klasse?

MySpace, StudiVZ, Twitter, Facebook, … Wie viele soziale Netzwerke gibt es mittlerweile eigentlich? Den Überblick habe ich ehrlich gesagt schon lange verloren.

Mein Versuch in die Welt der sozialen Vernetzung einzutauchen endete heute jedenfalls mit der Feststellung, dass ich mein vor gut einem Jahr angelegtes MySpace-Profil seit geraumer Zeit schon nicht mehr aktualisiert habe. Mein letzter Login dürfte auch schon mehre Monate zurückliegen. Zumindest ist das neu eingeführte widget-gestütze Layout völlig an mir vorbeigegangen.

So habe ich dann mittlerweile auch - während andere erbittert mit dem Ausstieg kämpfen - eher Hemmungen mich mit den neusten sozialen Netz­werken auseinander zu setzen, um nicht noch eine Kar­tei­leiche mit einem halbherzig angelegten Profil zu erzeugen.

Wie vielen sozialen Netz­werken kann man parallel seine Auf­merk­sam­keit widmen? Diese Frage möchte ich an Euch weiterreichen:

Wieviele soziale Netzwerke nutzt Du aktiv?
Ergebnisse anzeigen

8 Reaktionen zu “Soziale Netzwerke - Masse statt Klasse?”

  1. DrNI

    MySpace ist für mich der kollektive Mülleimer, in dem man wühlt und Werbung reinschüttet in der Hoffnung, als Musiker mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Was allerdings nicht passiert. Bei StudiVZ war ich noch nie Mitglied, weiß aber von Leuten, die alles darüber regeln, was geekereins schon seit über 10 Jahren einfach per E-Mail macht.

  2. B.

    Bei MySpace bin ich auch eine Karteileiche.
    Wirklich nutzen tue ich nur wer-kennt-wen. Und selbst dort bin ich weniger am Kommunizieren als einfach am Alte-Bekannte-Wiederfinden.
    Es ist toll, Leute, die einen mal ein kleines Stück begleitet haben, wiederzufinden! Und zu wissen, man könnte, wenn man will, mit ihnen “reden”.
    Natürlich gibt es auch hier die “Freunde-Sammler”. Das finde ich einfach armselig, wen soll das beeindrucken? Kann mir doch niemand erzählen, dass er über 700 Leute seine Freunde nennen kann? Der hat dann sicher auch noch den Bruder von der Schweser ihrem Cousin genommen, von diesem Typ, der damals in die Parallelklasse ging :-)

  3. moenk

    Ich habe alles abgeschafft bis auf XING. Wenn irgendeins dieser Netze im Job etwas bringt dann wohl dies - für Studentenkram wie StudiVZ bin ich wohl schon zu alt.

  4. Kristof

    Hat sich XING denn bei Dir schon in beruflicher Hinsicht bemerkbar gemacht bzw. sich “rentiert”?

  5. Andrea

    Na ja - soziale Netzwerke leben halt auch von intensiver Pflege und meiner Meinung nach geht das doch am besten persönlich.

  6. Mina

    Jajaja, diese “‘Freunde’-Sammelei” ist absolut lächerlich, weil absolut unglaubwürdig. Ist es bei Facebook noch einigermaßen (aber wirklich nur einigermaßen) im Rahmen, ist das bei hi5 oberidiotisch. Vor allem, wie und über was (wenn überhaupt ÜBER irgend etwas) sich da die Typen “austauschen”. Das KANN doch nicht der Sinn eines sozialen Netzwerks sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. ELRadi

    Liebe “Netzwerk Community”,

    brüte gerade über dem Businessplan meiner Geschäftsidee (ja, sie hat etwas mit einer Art Netzwerkportal zu tuen) und bin bei Recherchearbeiten über Eure Comments gestolpert…sehr schön zu lesen…geht mir auch tierisch auf die Nerven, diese ganze “Vernetzungskacke”. Auf den Punkt trifft es der Comedian Serda Somuncu - daher habe ich übrigens den fäkal Ausdruck “Vernetzungskacke”… siehe Video bei YouTube…

    LG aus der schönsten Stadt Deutschlands, Hamburg

  8. oris Ehrhorn

    Ich benutze nicht so viele. Vielleicht 4 o.5.

Einen Kommentar schreiben