WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.81.8.73','2017-09-20 13:11:37',NULL,NULL,NULL,447,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Das Herbstparadoxon

Die Blätter fallen, der Herbst ist letztendlich angekommen - doch mich nun gemütlich bei einem warmen Tee auf die kalten Wintermonate vorzubereiten bleibt mir verwehrt. Pünktlich zum eigentlichen Herbstanfang ist es nämlich auch schon vorbei mit der Gemütlichkeit: ab heute wird wieder die Schulbank gedrückt. Die zweiwöchigen Schulferien, kombiniert mit ein wenig Urlaub, sind wie im Fluge an mir vorbeigerauscht. Doch gejammert wird schon genug in unserer Republik! Deshalb, liebe Schülerinnen und Schüler, Kopf hoch! Die Weihnachtsferien stehen doch auch schon wieder fast vor der Tür - manch anderer muss mit 24 Urlaubstagen im Jahr über die Runden kommen! Schade nur, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man nur Schüler sein durfte. Doofes Geld ;-)

2 Reaktionen zu “Das Herbstparadoxon”

  1. DrNI

    Semesterferienende. Eigentlich auch schön, endlich wieder frischen Input bekommen. Aber mal ein halbes Jahr Urlaub, das wäre doch auch mal was.

  2. Kristof

    Gegen Input habe ich auch nichts einzuwenden, allerdings verfüge ich auch in den Ferien meist über genügend Input. Als Beispiel für Vorangegangene nehme man den Kurzurlaub in Wien oder aber das Beowolf-Epos, welches noch für den Englischunterricht gelesen werden muss.

Einen Kommentar schreiben