WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.198.247.44','2017-09-25 15:35:16',NULL,NULL,NULL,726,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Kindergelderhöhung 2010

Prädikat besonders daneben: Animierte Anzeige des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Kindergelderhöhung 2010. Gesehen bei Spiegel Online.

Kindergelderhöhung 2010

Es ist ja noch zu verstehen, dass auf den Seiten des BMFSFJ fleißig für die Kindergelderhöhung 2010 getrommelt wird, aber das Schalten von Anzeigen geht meiner Meinung nach etwas zu weit. Aber was soll’s. Schließlich zahlt’s der Steuerzahler… Der hat übrigens auch dieses nette Video produziert: Verbesserte Familienleistungen 2010.

35 Reaktionen zu “Kindergelderhöhung 2010”

  1. Link-Tipps der Woche #1

    […] Anzeigen für die Kindergelderhöhung 2010 – Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bucht Werbung für die Kindergelderhöhung. Wer hatte diese clevere Idee? […]

  2. Martina Krampp

    Die Kindergelderhöhung ist ja schön und gut, aber wie du schon sagst, das wiederrum zahlt ja auch der Steuerzahler von daher..

  3. Kai

    Im Sinne einer Information der Bürger zu neuen Entscheidungen, Richtlinien, Gesetzen, etc., ist die Schaltung von Werbung durchaus angebracht, und dies wird ja auch schon seit 50 Jahren so praktiziert. Damals eben nicht als animierter Banner sondern als ganzseitige Anzeige in Tageszeitungen.

  4. Ralf

    Kindergeld kriege ich leider ja nicht mehr, aber gut wärs schon, da es auf meiner Kreditkarte gerade sehr leer aussieht :(

  5. Sven

    @ Kai

    Nur weil es seit 50 Jahren so gemacht wird, muss es nicht unbedingt gut sein. Warum für Online Werbung (und der Spiegel ist sicher nicht gerade günstig) von Gesetzen Geld investiert wird bleibt mir auch nach “50″ Jahren schleierhaft. Ich denke mal es reicht völlig aus, wenn in ALLEN Zeitungen eh kostenlos darüber berichtet wird. Dazu sind Zeitungen ja da.

    Was kommt als nächstes ? Werbung für Atommüllendlager oder wie gut die Internetzensur ist. Vielleicht auch Werbung für Hartz IV …..

    Solange Zeitungen über politische Entscheidungen, Gesetze, Richtlinien u.s.w kostenlos berichten ist es eine Frechheit wenn Steuergelder zur Beweihräucherung ausgegeben werden.

  6. Tatjana Muschlik

    Also ich frag mich auch ob diese Erhöhung wirklich so viel bringt. Zahlen ja die Steuerzahler, also auch die Eltern und außerdem haben wir ja so einen großen Schuldenhaufen. Sollte man vielleicht mal verringern.

  7. Hans

    Bei sowas platzt mir echt der Kragen! Ich bin aus Berlin und zur Abstimmung Pro-Reli wurde hier schon ordentlich Werbung von der Regierung gemacht, was - berechtigter Weise - zum Missmut vieler Bürger geführt hat. In letzter Sekunde wurde die Regierung aufgefordert, die Werbung GEGEN Pro-Reli aus den Zeitungen zu nehmen - die Regierung ließ aber ihre Meinung in Form von Werbung in den Medien mit der Begründung, es sei zu spät, sie zurückzunehmen. Der vorliegende Fall erinnert mich an diese Story. Kann doch echt nicht sein, dass für Regierungssachen Werbung gemacht wird! Das sind - wie du schon schreibst - Steuergelder, die dafür drauf gehen, und in Zeiten von Wirtschaftskrise & Co. sollte man diese doch sinnvoller ausgeben. Aber na ja, die nächste Preiserhöhung für Zigaretten lässt sicher nicht lange auf sich warten, sodass die Kindergelderhöhung samt Werbung gut finanziert werden kann … Ein Trauerspiel!

  8. Leonie

    Kann dir nur zustimmen, Hans. Ist echt so wie du sagst.

  9. Mark

    Ich weiß gar nicht, warum ihr euch alle so aufregt. Ich glaube einfach nur, dass die Ministerien das Potential des Online-Marketings erkannt haben. Da kann ich mich nur Kai anschließen. Werbung für bestimmte Gesetze, etc. wird schon immer beworben. Früher in Zeitungen, heute über das Internet.

    Wenn man bedenkt, was eine Anzeige in einer großen Zeitung oder ein Fernsehspot kostet, dann ist eine Banneranzeige im Internet um ein Vielfaches günstiger.

  10. Olaf P.

    Die Erhöhung bereuen sie sicher eh schon, jetzt wo es mit den ganzen Sparpaketen ja nötig ist, aber zum Teil will unsere Regierung echt an der falschen Stelle sparen.

  11. Oliver

    egal ob kindergelderhöhung oder senkung. wenn sie das geld auf der einen Seite verjubeln, holen sie es sich von den gleichen leuten (oder welchen, denen es noch schlechter geht) doppelt wieder rein. immer das gleiche…

  12. Franka Gr.

    Ich kann meinem Vorredner nur recht geben. Das sind wirklich die klaren Worte, mit denen man die Politiker konfrontieren müsste.

  13. Stephan Ullmers

    Schade, dass sich auf diesem Blog schon so lange nichts mehr neues getan hat. Hoffentlich ändert sich das bald.

  14. Terence

    Sicherlich eine mehr als obskure Art und Weise die Werbetrommel für die eigene Regierung zu trommeln, aber letztendlich ändert das ja nichts am Effekt. Die Kindergelderhöhung war eine feine, und im Zuge der Inflation auch notwendige Angelegenheit, um dem Kinderarmen Deutschland etwas entgegen zu wirken.

    Trotzdem wären die Unkosten so einer Anzeige in anderen Berichen besser investiert gewesen, denn das Geld ist ja laut aktuellen Erkenntnissen besonders in der Haushaltskasse knapp.

    Bleibt abschließend wohl nur zu hoffen, dass das Geld dann auch bei den Kindern ankommt

  15. Leonidas

    Finde ich gut. Kinder sind die Wirtschaftsträger von morgen und mann muss Sie unterstützen.

  16. Billig Kredit

    Mark und Leonidas - ihr habt beide vollkommen recht. Dem kann ich mich nur anschließen :-).

  17. Timo

    Ich sehe das ähnlich, wie meine Vorgänger. Kinder sind unsere Zukunft, da kann einem eigentlich nichts zu teuer sein.

  18. Dispokredit

    Das Kindergeld ist zwar schön und gut. Aber was hat man davon. Ich würde es in bessere Schulen stecken. Das macht m.E. mehr Sinn.

  19. Kathrin

    Ganz aktuell sollen die 30 Euro wieder eingespart werden, um Schulen zu sanieren. Man denkt sich eben immer wieder etwas Neues aus …

  20. PKV

    Finde den Ansatz toll, da sollte die Regierung weitermachen. Nur sollte man die Leute nicht für Dumm verkaufen und das Geld wieder an einer anderen Stelle streichen oder erhöhen!

  21. Claudia

    Kinder sind unsere Zukunft, da kann man nicht genug für machen!

  22. Stefan

    @Claudia: Sehe ich genauso! Irgendwie sind die Deutschen immer noch der Meinung, dass ihre Renten gesichert sind. Doch vergessen alle, dass nur durch Kinder diese getragen werden. Da kann man diese Kindergelderhöhung doch nur unterstützen.

  23. Laut Gerichtsurteil – Hartz-IV-Empfänger dürfen kein Lotto spielen | Der Politikblog

    […] Skispringen Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Babyabstillen […]

  24. Serena Williams: Auf dem Wege der Besserung nach Lungenembolie | Alles rund um die Stars und Sternchen

    […] Tokio Hotel Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Doppelgänger:Zwillingsstars […]

  25. Sundance 2011: Von Stars und Sonnentänzern | Mode der Stars und Vips

    […] Hochzeit Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Kat von D: “Um neun insBett” […]

  26. Kuschelwarme Jacken | Mode aus aller Welt

    […] Laufsteg Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Das sportlicheStyling […]

  27. Steven

    Tolle Geschichte - aber schlecht umgesetzt… Ist ja nichts Neues bei unserer Regierung ;)

  28. Bauer

    Das Kindergeld reicht trotzdem vorne und hinten nicht, zumindest nicht, wenn man seine Kinder gesund ernähren will. Bio wird immer teurer und das schlechte Zeug immer billiger - das geb ich meinen Kindern bestimmt nicht. Mit dem bisschen Geld kann man nur ungesund leben, dafür dann aber kürzer - das is wahrscheinlich das Ziel der Sache… ich verstehe es nicht.

  29. Peet

    An alle, die nicht gespamt haben: Man sollte aber nicht nur das Kindergeld erhöhen, sondern es auch endlich mal durchsetzen - und zwar in allen Bundesländern - dass die Studiengebühren entfallen! Kinder sind, wie richtig gesagt unsere Zukunft. Damit wir eine gute für sie und uns schaffen (von wegen Rente), müssen sie aber nicht nur um die Runden kommen, sondern auch gebildet werden. Und gefördert. Und das nicht nur mit so viel Geld wie nötig sondern mit so viel wie möglich! Ansonsten sehen ich unsere Gesellschaft untergehen.

  30. Werner

    Da werden meine Kinder bestraft, nur weil Sie nebenher arbeiten gehen. Kindergeld nur bis einem Jahresverdienst von 8000€. Das zum Leben aber nicht immer nur der Lohn aussreicht, wissen wahrscheinlich viele! Deswegen gehen meine Kinder nebenbei noch arbeiten, jetzt wird Ihnen der Strick darausgezogen. Was ist dem Staat denn lieber, ganz mit arbeiten aufzuhören?! Unverständnis.

  31. Karen

    Und am Ende wartet dann Hartz IV. Ist schon traurig, aber noch schlimmer ist, dass einige Kids von Anfang an als Wunschbeschäftigung Hartz-IV-Empfänger angeben. Da bekommen sie immerhin noch Kindergeld und können davon leben, ohne auch nur einen Finger zu rühren. Das hat der Staat sich dann selbst zuzuschieben ….

  32. W4yne

    Ich finde es schade, dass das Kindergeld erst ab nächstem Jahr Einkommen-unabhängig ausgezahlt wird :(.
    Bei der Summe in diesem Jahr wäre sicher noch ein Urlaub in Südafrika drin. Weitere Fotos und tolle Erlebnisse, aber ach Nein, erst ab nächstem Jahr! :(

  33. Bert

    Die Erhöhung ist eigentlich lachhaft, die paar Kröten mehr ändern nicht wirklich viel, aber immerhin, damit kann man andere steigende Kosten wieder zum Teil ausgleichen, da, wo der Staat dafür wieder mehr aus der Tasche des Steuerzahlers leiert.

  34. Per

    Ich glaube, dass die Erhöhung sich inzwischen wirklich als Witz entpuppt hat. Neulich gab es eine ähnliche Aktion bei Rentenbonuszahlungen. Die wurden direkt durch erhöhte Krankenkassenbeiträge wieder aufgefressen. So macht das wirklich keinen Sinn.

  35. Mietkautionsversicherung

    Nett hier!

Einen Kommentar schreiben