WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.81.8.73','2017-09-20 13:18:19',NULL,NULL,NULL,65,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Wehwehchen, Arbeit und Aschenbecher

Ich bin Krank. Zumindest fühle ich mich nicht besonders Gesund. In einer Metapher ausgedrückt: Ich fühle mich, als wäre ich von einer Dampfwalze überrollt worden. Die üblichen Winterwehwehchen also, die entweder einen grippalen Infekt ankündigen oder einfach Begleiterscheinungen einer Erkältung sind, die ohne weitere Auswirkungen (wie z.B. Schnupfen oder Husten) daherkommt. Jetzt habe ich aber genug gejammert! Ah, Moment. Habe doch noch etwas zum Jammern in meinem Hirn entdeckt: Das Wiesel und ich haben uns gestern, trotz allgemeinem Unwohlseins (auch der gute Sven ist im Moment nicht der Fitteste…) wieder mal am Set in Frankfurt herumgetrieben - nachdem den Verantwortlichen um 12 Uhr einfiel, dass sie dann doch nicht auf Computeroperator verzichten könnten, auch wenn diese (also wir) ursprünglich nicht für den gestrigen Tag disponiert waren. Aufgrund anderer Verpflichtungen (die Filmschaffenden glauben es ja nie, aber es gibt auch noch ein Leben neben Zelluloidrollen) trudelten wir allerdings erst gegen 14:30 Uhr am Set ein. Dort verwarteten wir dann ca. fünf Stunden unserer Lebenszeit, da dann trotz der angekündigten Dringlichkeit unseres Tuns kaum von uns Gebrauch gemacht wurde.

Nun aber zum dritten Punkt der Überschrift, zum Aschenbecher. Besser gesagt, zu den Aschenbechern. In einem Kommentar zu meiner Abhandlung über den Aschenbecher hat mich bugsierer auf seine Aschenbecherkollektion aufmerksam gemacht. Meiner Meinung nach ein sehr schönes Projekt, dass dem Gebrauchsobjekt Aschenbecher ein bisschen mehr seiner verdienten Aufmerksamkeit verschafft. Mein momentaner Favorit der Sammlung ist der “Siamesische Aschenbecher“, ein wirklich sehr schönes Stück - nicht nur für die rauchigen Stunden zu zweit.

Alternativen zum herrkömmlichen Aschenbecher findet man übrigens im aschenbecher-blog - aber Vorsicht, gerade dieser ist nicht unbedingt etwas für Menschen mit schwachem Magen.

In diesem sinnbefreiten Sinne wünsche ich allen Frostbeulen da draußen ein angenehmes Überwintern ohne die üblichen Wehwehchen und allen Raucherinnen und Rauchern frohes Weiterrauchen.

Einen Kommentar schreiben