WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.145.124.143','2017-11-21 13:04:31',NULL,NULL,NULL,42,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

Spülbrühe

SpühlbrüheDen erste Schultag nach den Herbstferien habe ich erfolgreich hinter mich gebracht. Ok, von Erfolg sollte man jetzt vielleicht noch nicht sprechen; sagen wir mal so: ich habe ihn überlebt. Und “überleben” ist hier auch wirklich das passendste Verbum. Oh nein, es war nicht der Lehrkörper, der mein Fortbestehen gefährdete, auch nicht das Schulsystem. Es war der Schulkiosk, welcher ein Risiko für mein Weiterleben darstellte. Genauer gesagt, der Kaffee, der dort ausgeschenkt wird - falls die Bezeichnung “Kaffee” für dieses bräunlich eingefärbte Wasser überhaupt zutreffend ist. Zumindest die Rezeptur ließ sich leicht erschließen: Man nehme die kleinstmöglichste Menge an Kaffeepulver und überbrühe diese mit der größtmöglichsten Menge an Wasser. Fertig ist die Spülbrühe!

In diesem sinnbefreiten Sinne wünsche ich allen Kaffeegenießerinnen und -genießern, dass möglichst bald ein tragbarer Vollautomat entwickelt wird - bis dahin hilft wohl nur die virtuelle Kaffeemaschine kombiniert mit einem Laptop über ungenießbare Kaffeeeskapaden hinweg (vielen Dank an SteamTalks für den Tipp).

3 Reaktionen zu “Spülbrühe”

  1. Wiesel

    Hatte das gleiche Problem in meiner Berufsschule, dort gabs auch nur Wasser mit Kaffeeauszug. Bäh sag ich da nur!

    Dabei könnten eben diese mit einem Vollautomat schnell ihren Umsatz steigern, denn die Wartung ist nicht besonders hoch, die Qualität lässt sich auch mit günstigen Geräten erheblich steigern und ist oft sehr genießbar und außerdem danken es einem die oft sehr treuen Kaffeetrinker!

  2. Kristof

    Man glaubt es kaum, aber bei der Kaffeemaschine des Kiosks handelt es sich um eine Art Vollautomat - zumindest fließt der “Kaffe” dort auf Knopfdruck in den Becher. Vielleicht ist ja die Öko-Funktion aktiviert: Kaffeepulver mehrfach verwenden…

  3. Sinnbefreit im Dachgeschoss » Blog Archiv » Nichts Neues

    […] Heute gibt es wirklich garnichts zu berichten. Mir ist nichts Außergewöhnliches passiert, nichts Interessantes hat meinen Weg gekreuzt, ja sogar der Kaffee am Schulkiosk war heute trinkbar (nichts für Genießer, aber wenigstens keine Spülbrühe). Nunja, es sind zwei Unterrichtsstunden ausgefallen, aber wen interessiert das? Zu essen gab es heute auch nichts Besonderes: Eine Laugenbrezel zum Frühstück und Spaghetti mit Tomatensauce zum Abendessen. Bei Sven, dem Wiesel, gibt’s auch nur Geplänkel über Winterreifen… Ah, Moment! Er erwähnte ein weiteres Blog zum Thema Kaffee: Kaffee des Tages. Selbiges ist noch keinen Monat alt, aber dennoch schon gespickt mit einigem Lesenswerten zum Thema aller Themen. Verdammt! Also gibt es doch was Neues. Jetzt bin ich aber zu faul, den Titel zu ändern. Außerdem klingt “Nichts Neues” auch viel besser, als “Ein bisschen Neues”. […]

Einen Kommentar schreiben