WordPress database error: [Table './idgsql1/wp01_statz' is marked as crashed and should be repaired]
INSERT INTO `wp01_statz`(IP, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.196.2.131','2017-11-18 20:45:03',NULL,NULL,NULL,560,'Gast')

Spinnennetz

Sinnbefreit im Dachgeschoss

Bis hierhin und schnell wieder zurück!

L 81 gestorben

 
Aqua Pond24. de  Ihr Partner für Aquarium, Aquaristik, Teich und Koi

Gestern ist völlig unerwartet und ohne erkennbare Ursache oder vorangegangenes abnormes Verhalten einer der beiden L 81-Welse aus dem Südamerikabecken gestorben. Äußere Verletzungen konnte ich an dem toten Baryancistrus sp. ebenfalls nicht feststellen.

Die Wasserwerte kurz nach Entnahme des toten Tiers aus dem Aquarium schließen eine Vergiftung (meines Kenntnis­standes) aus und entsprechen den mir bekannten adäquaten Hälterungs­bedingungen:

pH: 5
KH: >1<2 °dH
GH: nicht feststellbar
Eisen (Fe): 0,05 mg/l
Nitrit (NO2-): 0 mg/l
Nitrat (NO3-): 25 mg/l *
Phosphat (PO4: 0,5 mg/l
Kohlenstoffdioxid (CO2): >8<15 mg/l
Ammoniak/Ammonium (NH3/NH4+): 0 mg/l

* Einziger Ausfall aus den Normwerten (Todesfall ein Tag vor Wasserwechsel bei wöchentlichem Wechselintervall).

L81 von oben (mit Maßstab)

L81 von unten (mit Maßstab)

L81 von unten

Die restlichen Beckeninsassen sind wohlauf, abgesehen von einem unerklärlichen roten Fleck bei einem Rotkopfsalmler, der sich in der Mitte vom Rumpf bis hin zur Rückenflosse zieht.

6 Reaktionen zu “L 81 gestorben”

  1. Kristof

    Nachtrag:
    Der verbliebene L 81, bisher ein scheuer Zeitgenosse, hat es sich mittlerweile auf der Wurzel “bequem” gemacht, unter der er sich zu verstecken pflegte, sobald Bewegung vor oder gar im Aquarium erkennbar war und hat - so scheint es - jegliche Scheu verloren. Eine derart schnelle Verhaltensänderung ist mehr als auffällig. Nicht, dass der zweite Baryancistrus sp. jetzt auch anfängt zu schwächeln :-(

  2. Danny

    Die Fotos haben etwas sehr schockierendes an sich. Da bekommt man richtig Gänsehaut.

    Hat sich denn bei Deinem zweiten L 81 im Quarantänebecken etwas getan? Ich hoffe es geht ihm gut und es gab keinen Gift/Pilzauslöser.

  3. teq

    Mensch, ein ehemaliger +linux.de-Mensch der auch Aquarien hat :)

    “Plötzlicher Welstod” ist bei Baryancistrus leider nicht so sonderlich selten. Wenn du die Fische erst kurz hast … Temperatur auf 32°C und ordentlich füttern.

  4. teq

    Holyshit. Ich les gerade CO2 Versorgung… Potentiell hast du damit die Todesursache gefunden. CO2 reichert sich nachts prima an und Welse reagieren sehr empfindlich auf zu wenig Sauerstoff, aber noch empfindlicher auf zu viel CO2, das sich ja bekanntlich besser im Blut löst… Hab’ da mal ein Auge drauf.

    Ich bin so ein Welsverrückter… Habe neulich ein Becken verloren mit Panaque sp. und Baryancistrus sp. :( Aber meine Hypancistrus sp. “L201″ und 2 kleinere Panaque sp. sind noch munter ;)

  5. Kristof

    teq! Das ist ja mal eine Überraschung!

    Hm, was verstehst Du unter “kurz”? Der Besatz mit den Baryancistrii erfolgte am 25.03.08, der Todesfall ereignete sich am 27.07.08, also vier Monate nach dem Einsetzen in das Aquarium. Die CO2-Versorgung werde ich aber auf jeden Fall im Auge behalten und - sollte der Verbliebene genesen - vor dem Umsetzen des Baryancistrus aus dem Quarantänebecken in sein Heimaquarium für eine CO2-Nachtabschaltung sorgen!

    Apropos Genesung: Hast Du vielleicht noch eine Idee, mit welcher Leckerei ich den noch etwas aufgebläht wirkenden Baryancistrus wieder an Nahrung heranführen kann? Welstabletten div. Hersteller, sowie Zucchini und Gurke (roh und kurz abgekocht) verschmäht er seit dem Tod des anderen B. (also nicht erst seit dem Umsetzen in das Quarantänebecken). Seit Kurzem - so scheint es - “vergreift” er sich immerhin an dem vor 14 Tagen eingebrachten Viertel eines Seemandelbaumblattes.

  6. Volker

    HALLO,
    leider ist der L81 bis hin zu dem L177 ein sehr heikler Geselle, wie übrigens alle Baryancistrus, da Aufwuchsfresser.Sie gehen oft nach Monaten ohne erklärbaren Grund ein.Es sind wirklich Spezialisten die nur von erfahrenden Pflegern gehalten werden sollen.
    laut Aussage von Herrn Fröhlich( Deister Aquaristik) sterben ein paar tausend in den Aquarien.Schau mal in einschlägigen Büchern nach.DerBaryancistrus wird immer als schwierig beschrieben.
    Wir haben 3 L75, 4 L333 und 2 L200 sind auch wunderschön.
    Ich hoffe, dass du ihn noch aufpäppeln kannst, sie lieben halt Algenteppiche mit Kleinstbebewesen darin.

Einen Kommentar schreiben